Untersuchungsberechtigungsschein

BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Suche ...

Untersuchungsberechtigungsschein

Nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz sind für minderjährige Berufsanfänger bestimmte, für ihn kostenfreie, ärztliche Untersuchungen vorgeschrieben. Als Nachweis der Kostenübernahme stellt die Meldebehörde den Untersuchungsberechtigungsschein aus.

Folgende Untersuchungen können neben der Erstuntersuchung erforderlich

  • Erste Nachuntersuchung
  • Weitere Nachuntersuchung
  • Außerordentliche Nachuntersuchung

Diese Dienstleistung können Sie wahlweise mit aber auch ohne Termin in Anspruch nehmen. Um Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen einen Termin zu vereinbaren.

Voraussetzungen

Die Berufsanfängerin beziehungsweise der Berufsanfänger:

  • muss in Neuss mit Hauptwohnsitz gemeldet sein
  • darf zum Zeitpunkt der Ausstellung das 18. Lebensjahr nicht vollendet haben
  • muss die Beschäftigung innerhalb der nächsten 14 Monate aufnehmen

Gebühren

Für diese Dienstleistung fallen keine Gebühren an.

Benötigte Unterlagen & Antragstellung

  • amtlicher Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass beziehungsweise Identitätsausweis)

Wie können Sie die Dienstleistung in Anspruch nehmen?

  • Sie können uns entweder persönlich besuchen oder eine andere Person beauftragen.
  • Die Beantragung kann persönlich oder schriftlich erfolgen. Familienangehörige können den Untersuchungsberechtigungsschein ohne Vollmacht mit dem eigenen Ausweis abholen. Jede andere Person muss eine schriftliche Vollmacht, den eigenen sowie den Ausweis des Vollmachtgebers vorlegen.
  • Die Beantragung kann auch schriftlich auf dem Postweg erfolgen.
  • Die Beantragung kann nicht telefonisch erfolgen.

Bearbeitungsdauer:

  • Ausstellung erfolgt bei Vorsprache sofort
  • bei Beantragungen auf dem Postweg ca. innerhalb einer Woche

Weiterführende Informationen

Untersuchungsberechtigungsschein

Nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz sind für minderjährige Berufsanfänger bestimmte, für ihn kostenfreie, ärztliche Untersuchungen vorgeschrieben. Als Nachweis der Kostenübernahme stellt die Meldebehörde den Untersuchungsberechtigungsschein aus.

Folgende Untersuchungen können neben der Erstuntersuchung erforderlich

  • Erste Nachuntersuchung
  • Weitere Nachuntersuchung
  • Außerordentliche Nachuntersuchung

Diese Dienstleistung können Sie wahlweise mit aber auch ohne Termin in Anspruch nehmen. Um Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen einen Termin zu vereinbaren.

  • amtlicher Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass beziehungsweise Identitätsausweis)

Wie können Sie die Dienstleistung in Anspruch nehmen?

  • Sie können uns entweder persönlich besuchen oder eine andere Person beauftragen.
  • Die Beantragung kann persönlich oder schriftlich erfolgen. Familienangehörige können den Untersuchungsberechtigungsschein ohne Vollmacht mit dem eigenen Ausweis abholen. Jede andere Person muss eine schriftliche Vollmacht, den eigenen sowie den Ausweis des Vollmachtgebers vorlegen.
  • Die Beantragung kann auch schriftlich auf dem Postweg erfolgen.
  • Die Beantragung kann nicht telefonisch erfolgen.

Bearbeitungsdauer:

  • Ausstellung erfolgt bei Vorsprache sofort
  • bei Beantragungen auf dem Postweg ca. innerhalb einer Woche
https://serviceportal-neuss.de:443/suche/-/egov-bis-detail/dienstleistung/25307/show
Bürgerservice
Markt 2 41460 Neuss
Telefon 02131 90-3232
Fax 02131 90-2399
Außenstelle Holzheim
Bahnhofstr. 14 41472 Neuss
Telefon 02131 90-3232
Fax 02131 90-2399
Außenstelle Norf
Vellbrüggener Str. 29 - 31 41469 Neuss
Telefon 02131 90-3232
Fax 02131 90-2399